vg-neseaue.de - :: Molschleben

| zurück |

Molschleben

Molschleben zählt zu den ältesten Dörfern unserer Region und begeht in diesem Jahr seine 1225jährige Ersterwähnung im Hersfelder Güterverzeichnis anno 786.

 


 

Das Wichtigste waren immer unsere Menschen,  jeder von uns als Molschleber Bürger, einer mehr - einer weniger, hat seinen Teil dazu beigetragen, unsere Gemeinde und auch den Verband der Verwaltungsgemeinschaft so zu entwickeln, wie sie sich heute darstellt. So prägen wir als Molschleberinnen und Molschleber mit unserer Infrastruktur maßgeblich das Bild unserer Region mit.

 


 

Besonders stolz sind wir auf die jahrhundertealte Schultradition in Molschleben, die auf die Herzogszeiten zurückgeht. Heute ist der Standort für die schulischen Dinge an sich, aber auch im außerschulischen Bereich eine mit vielen Aktivitäten verbundene Institution.

 


 

Wenn man heute nach 20 Jahren Wiedervereinigung zurückblickt, kann man einschätzen, dass wir das damalige Neuland „Kommunale Selbstverwaltung“ recht gut bewältigt haben und es hat sich bewährt, dass wir ohne Zögern die damals gebotenen Möglichkeiten genutzt haben, unsere Gemeinde Molschleben zu dem zu machen, was sie heute ist.

 


 

Dank eines starken Gemeinderates, der stets ohne Parteienzwist die Interessen der Gemeinde im Auge hat, konnte viel für unsere Gemeinde getan und erreicht werden.

 


 

Im Zusammenspiel von Gemeinderat, Bürgermeister und Verwaltung der VG konnten gute Leistungen erzielt werden. Es entstand eine Kraft, die für das Gemeinwohl gemeinsam mit den Bürgern, mit allen Vereinen, der Kirchgemeinde Molschleben, allen Handwerkern und Firmen wirkt.

 


 

Deshalb gilt mein Dank all denen, die für unsere Gemeinschaft ihren Beitrag, ob im Beruf oder im Ehrenamt geleistet haben und heute noch leisten.

 


 

Rolf Bärwolf

Bürgermeister