vg-neseaue.de - :: Zimmernsupra

| zurück |

Zimmernsupra

775 erstmals erwähnt liegt Zimmernsupra etwa 1,5 km westlich der Stadtgrenze Erfurts und etwa  12 km von den Stadtzentren Erfurts und Gothas entfernt. Unsere Gemeinde befindet sich nur ca. 5 km nördlich von der Hohen Straße oder Königstraße bei Gamstädt, der über viele Jahrhunderte sehr bedeutenden Ost-West-Handels- und Heeresstraße Mitteleuropas.

 


 

Aus nördlicher Richtung betrachtet, liegt Zimmernsupra ebenfalls ca. 5 km unterhalb der Fahnerschen Höhen, eines sich in West-Ost-Richtung erstreckenden Höhenzuges mit Ausläufern bis Zimmernsupra, der früher lange Zeit als "Auf den Bergen" bezeichnet wurde. Der Ort befindet sich an einem höher gelegenen Punkt des Alacher Plateaus ca. 310 m über dem Meeresspiegel und umfasst rund 7,41 Quadratkilometer.

 


 

Über mehrere Jahrhunderte gehörte Zimmernsupra zum Erfurter Territorium und erst seit der Gebietsreform von 1994 zum Kreis Gotha.

 


 

Für Besucher unserer Gemeinde lohnt sich ein Spaziergang durch den Ort und die angrenzenden Flure. Sehenswert ist die Barockkirche mit der Kirchmauer aus dem 16. Jahrhundert.

 


 

Architektur und Ausstattung des Kircheninneren zeugen von der hohen, auf Details bedachten Kunst barocker Handwerklichkeit. Ein prunkvoller Kanzelaltar schmückt den Kirchenraum. Seitlich der Kanzel ziehen zwei Figuren den Blick auf sich: Moses mit den Gesetzestafeln und Johannes der Täufer mit dem Christusstamm als Symbol des Alten bzw. Neuen Testament. Der Ostchor ist mit einer illusionistischen Vorhangmalerei geschmückt. Erwähnung muss schließlich noch die wertvolle Orgel finden. Diese wurde 1738 von der Erfurter Orgelbaufirma Volckland erbaut und gehört zu einem der wertvollsten Instrumente in unserem Raum.

 


 

Bürgermeister und Ansprechpartner ist seit dem 1. Juli 2010 Enrico Hilke.

 


 

Lassen Sie Ihren Traum wahr werden und kommen Sie nach Zimmernsupra. Sie haben hier alles, um unvergessliche, schöne Tage zu verbringen.

 


 

Zimmernsupra mit seiner bewegten Geschichte und Vergangenheit wird Sie mit seinen gastfreundlichen Menschen und faszinierender Landschaft herzlich willkommen heißen.

 


 

Enrico Hilke

Bürgermeister