Claudia Backhaus: Windräder Friemarer StraßePatrick Stohl: Stausee FriemarPatrick Stohl: Feld MolschlebenMolschlebenGaststätte Zimmernsupra
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Tourismusverband Thüringer Wald/Gothaer Land e.V.

Der Radweg durchzieht das idyllische Nessetal und verbindet zugleich zwei der historisch und kulturell bedeutendsten Städte Thüringens: Erfurt und Eisenach. Eine dritte – die Residenzstadt Gotha – ist über drei regionale Radwanderrouten ebenfalls mit dem Nessetal-Radweg verbunden.

Stationen:

Eisenach - Stockhausen - Großenlupnitz - Flugplatz Kindel - Friedrichswerth - Brüheim/Sonneborn - Eberstädt - Wangenheim - Goldbach - Warza - Bufleben - Molschleben - Stausee Friemar - Pferdingsleben - Nottleben - Gamstädt - Frienstedt - Schmira - Erfurt

Der längste Abschnitt (knapp 40 km) des Radweges führt durch den nördlichen Landkreis Gotha (Gamstädt bis Haina) und damit über ackerbaulich genutztes, flachwelliges Hügelland. Auf dem Abschnitt Warza bis zum Verkehrslandeplatz Kindel verläuft er ca. 16 km direkt auf der „Alten Bahntrasse“, dem einstigen Gleisbett der „Nessetalbahn“. Abgesehen von dem etwas anspruchsvolleren Abschnitt Flugplatz Kindel bis Eisenach, ermöglicht der Nessetal-Radweg ein entspanntes Radeln und ist auch für Familien bestens geeignet. In den Dörfern entlang der Strecke gibt es einige Einkehr- und Imbissmöglichkeiten.

 

Am 2.Oktober 2020 wurde direkt am Nessetalradweg – Sportplatz Molschleben ein neuer Meister-Eckhart-Stein aufgestellt. 

Dieser wurde von dem polnisch-irischen Bildhauer Dr. Krzysztof Krzysztof im Rahmen des 1. Internationalen MEISTER-ECKHART-BILDHAUERSYMPOSIUMs Behringen - Thüringen 2019 vom 1.-6. September 2019 im Schlosspark Behringen angefertigt. Der Stein wurde direkt aus dem Steinbruch Seebergen bei Gotha angeliefert, wo bis heute der berühmte Seeberger Sandstein abgebaut wird, der seit Jahrhunderten für den Bau von Schlössern und Burgen sowie auch für Kunstwerke, früher zur Ausschmückung von Schloss- und Parkanlagen Verwendung findet und auch bei zeitgenössischen Architekten und Künstlern hohe Wertschätzung genießt. Der Eckhart-Stein in Molschleben bildet das Ende einer Reihe von 9 Skulpturen des 1. Internationalen MEISTER-ECKHART-BILDHAUERSYMPOSIUMs 2019, die sich an folgenden Standorten von Behringen aus Richtung Molschleben - Erfurt befinden: Behringen Hörselberg-Hainich, Kreuzung Hainaer Weg - Nessetalradweg, Am Fuhmberg Brüheim, eh. Bahnhof Eberstädt, Meister-Eckhart-Haus Wangenheim, Alter Ritterweg Hochheim-Wangenheim, Westhausen Quellenteich an der Nesse. Die Reihe der Standorte soll in den nächsten Jahren mit weiteren Skulpturen der Meister-Eckhart-Bildhauersymposien in Richtung Erfurt fortgesetzt werden.

Pilgerstein

Kontakt

Dr. Bettina Aschenbrenner

Reuterstraße 2
99867 Gotha

Kontakt

Verwaltungsgemeinschaft Nesseaue
Dr.-Külz-Str. 4
99869 Friemar

 

Tel.: (036258) 5350

Fax.: (036258) 53530
Mail:

Veranstaltungen

Wetter